Case Studies

< Zurück

2003/2004 - Mischanlage Nitrochemie Wimmis AG

Projektrahmen

  •  Aufgabe: Erneuerung einer bestehenden Anlage wegen Überalterung der Automatisierungs-Hardware. Neue El.-Schränke, LAN- und EDV Infrastruktur. Software 100% neu spezifiziert und implementiert für SPS, Visualisierung, Lagerverwaltung und Auftragsbearbeitungssystem.
    Das Lager umfasst ca. 550 Standplätze für Paletten. Das Auftragsbearbeitungssystem erlaubt das gleichzeitige Abarbeiten von Ein-/Auslagerungs-, Misch-, Abfüll-, Probenahme und Umlagerungsaufträgen.
  •  Hardware SPS: 3 SPS Siemens S7-400 Serie mit insgesamt ca. 1300 DI, 1000 DA, ET 200 für 3 Waagen
  •  Leitsystem: Ein Server und 3 Bedienstationen, Basis Siemens WinCC.
  •  Lagerverwaltung und Auftragsbearbeitung: Microsoft SQL-Server Datenbank mit Windows Clients, ADO.NET, C#.
  •  Inbetriebnahme: 4 Wochen Produktionsunterbruch für Abbau der alten Installationen, Einbau der neuen Schränke, I/O-Test und Inbetriebnahme der Software.

Knacknuss No.1: Spezifikation

Die ganze Funktionslität der Produktionsanlage war in den Köpfen des Bedienpersonals dokumentiert. In einer ersten Phase musste, in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden, eine Detailspezifikation ausgearbeitet werden. Die schlussendlich als Basis für die Programmerstellung diente.

Knacknuss No.2: Umbauzeit

Die kurze Umbauzeit. Nur dank intensiver Simulation aller Anlagenteile mit SIMIT, war es überhaupt möglich, diese räumlich ausgedehnte und langsame Anlage in der gefordeten Zeit wieder in Produktion zu bringen. Das war für uns ein echtes Erlebnis und wir schwören seither auf Simulation!

 

< Zurück

Siemens

Eine Vision haben bedeutet, das Unmögliche behandeln, als ob es möglich wäre.