Case Studies

< Zurück | Nächste Seite >

2007, Nassannahme Vergärungsanlage Pratteln

Projektrahmen

  •  Analge: Bei der Vergärungsanlage Pratteln handelt es sich um einen Neubau. Die Anlage stellt durch Vergärung aus organischen Reststoffen erneuerbare Energie her. Neben der Trockenannahme soll bei dieser Anlage eine neue Nassannahme, die es so noch gibt, hinzukommen.
  •  Aufgabe: Die Nassannahme soll Vorort an einem Panel bedient werden. Dazu soll eine SPS Steuerung eingesetzt werden. Weiter gehört zur Aufgabe ein komplettes Detail-Engineering der elektrischen Seite der Nassannahme
  •  Die wichtigsten Ziele der Vergärungsanlage Pratteln sind:
    • Einfache Bedienung der Anlage.
    • Schnelle Inbetriebnahme.
    • Zuverlässiger, wartungsarmer Betrieb.

Lösungskonzept

Hardware

Die eingesetzte Steuerung ist aus der 300er Familie von Siemens. Die Ein- und Ausgänge sind über Profibus angeschlossen und bestehen aus Wago Klemmen der 750er Familie. Die Ein- und Ausgangklemmen von Wago haben sich schon mehrfach durch ihre Flexibilität und Zuverlässigkeit bewährt.

Visulaisierung

Als HMI, über das die ganze Anlage bedient wird, setzen wir ein 10“ Touchscreen Panel von Siemens ein.

Die Visualisierung ist wie folgt aufgegliedert:

  • Status: Eine kompakte Übersicht über den ganzen Anlagenteil
  • Hand: Im Handbetrieb ist die komplette Anlage bedienbar. Dabei sind die Aktoren zur Sicherheit vom Personal und Anlage gegenseitig verriegelt.
  • Automatik: In verschieden Automatikprogrammen läuft die Anlage Chargenweise den jeweiligen Prozess ab.
  • Änderungen: Grenzwerte für Niveaus und Temperaturen sowie Ablaufzeiten und Öffnungswickel können einfach auf der Visualisierung eingestellt werden.
  • Protokolle / Alarm: Diese dienen dem Betreiber zur Kontrolle des korrekten Ablaufs des Prozesses und zur Hilfestellung im Störungsfall.

Simulation & Test

Die Simulationssoftware SIMIT wurde eingesetzt um die Logik und die Visualisierung zu testen. Damit können Inbetriebnahmezeiten Vorort verkürzt werden.
Die Simulation wurde von Anfang an in die Software Entwicklung einbezogen.

Entwicklung, Test, Support, Problemlösungen

Da die Anlage die erste ihrer Art ist, entstehen viele Erkenntnisse die zeigen an welchen Stellen es noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Hier unterstützen wir den Kunden mit der Beratung und der Durchführung von Umbauten zur Verbesserung des Prozesses und zur Senkung der Wartungskosten.

Das Bild zeigt einen Teil der Anlage mit dem Dampferzeuger im Hintergrund, Ventilen und Pumpen im Vordergrund.

< Zurück | Nächste Seite >

Siemens

Eine Vision haben bedeutet, das Unmögliche behandeln, als ob es möglich wäre.